Fußballbrief 17. März 2020

Liebe Fußballfreunde, 

die Ausbreitung des Coronavirus betrifft uns mittlerweile alle. 

Nachdem der Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen wurde und große Teile des öffentlichen Lebens stillgelegt sind, versteht es sich von selbst, dass auch wir den Betrieb ruhen lassen. Das betrifft in erster Linie die Trainingseinheiten, die auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden. Auch der Spielbetrieb wurde vom bayerischen Fußballverband bereits bis zum 19. April auf Eis gelegt – mindestens.  

Es wird immer deutlicher, welchen gesamt-gesellschaftlichen Stellenwert die Eindämmung der möglichen Infektionsketten einnimmt. Deshalb ist unsere Fußballanlage am Starzenbach gesperrt. Wir halten uns damit an Vorgaben der Landesregierung.

Natürlich können wir nun aber keine Mauer um unseren Platz bauen. Also bleibt die Bitte an alle: Auch, wenn es gerade im Frühjahr sehr schwer fällt, akzeptiert die Schließung und sammelt euch nicht auf dem Platz.

Jugendliche und Schüler treffen derlei Vorgaben selbstverständlich besonders hart und wir können nachvollziehen, warum in den vergangenen Tagen so viele junge Menschen auf und um das Vereinsgelände zusammengekommen sind. Obwohl das Virus für sie kaum gefährlich werden dürfte, können sie die Krankheit aber an Risikogruppen weitertragen. Darum hoffen wir hierbei auf die Einsicht der Jungen und auch auf die Unterstützung und Mithilfe aller Eltern.

Wir haben schlicht und einfach nicht die Möglichkeit, unsere Anlage abzuschotten oder zu bewachen.

Danke für euer Verständnis und eure Mitarbeit.

Wir freuen uns alle schon jetzt darauf, wieder mit euch zu kicken.

In diesem Sinne: Bleibt gesund!

Moritz Bletzinger

1. Vorsitzender Fußballabteilung